In der 50. Minute 3:6 zurück, aber wir drehen das Spiel und gewinnen 7:6 n.V.

Vierter Sieg im vierten Spiel für unsere 1. Mannschaft




Wichtiger Sieg nach einer lange zähen Leistung unserer 1. Mannschaft. In der 50. Minute lagen wir noch 3:6 zurück und schafften dann eine tolle Aufholjagd, die eigentlich 19 Sekunden vor Schluss mit dem 7:6-Siegtreffer belohnt und gekrönt wurde, aber zum Entsetzen aller Langnauer pfiff der Schiedsrichter bei unserem Abschluss zu früh ab, ein glasklares Tor wurde uns so geklaut. Kann passieren, sollte nicht, vor allem nicht so kurz vor Schluss beim Stand von 6:6.

 

Nun gut, wir trafen dann nach 37 Sekunden in der Verlängerung ein weiteres Mal, diesmal bedeutete der Treffer definitiv den Sieg. Am Ende haben wir ein Spiel noch drehen können und ärgern uns trotzdem ein wenig über den verlorenen Punkt. Trotz allem ist der Saisonstart damit optimal geglückt. Nach vier Spielen haben wir vier Siege aneinandergereiht und stehen mit elf von möglichen zwölf Punkten in der Spitzengruppe der Tabelle.

 

Das nächste Spiel bestreiten wir in rund einer Woche am Montagabend, 13. Mai um 20.00 Uhr auswärts in Ruswil. Da streben wir den fünften Sieg in Serie an.

 

 

 

 

 

Matchtelegramm:

 

SIHV, 1. Liga, 4. Runde

 

IHC Langnau Stars - HC Laupersdorf 7:6 n.V. (1:3, 0:1, 5:2, 1:0)

 

Schiedsrichter: 

Thomas Baumgartner / Linus Werren

 

Strafen: 

Stars: 5x 2min.

Laupersdorf: 3x 2min.

 

Langnauer Tore:

11:45 Bernasconi (Di Biasi) 1:2

43:03 E.Whittingham (Egli) 2:4

44:52 J.Whittingham (E.Whittingham; Ausschluss A.Gerber) PP 3:4

49:22 Hitz (Suter) 4:6

52:33 Di Biasi (Hitz) 5:6

57:00 Bernasconi (Cornaro) 6:6

60:37 J.Whittingham (Cornaro; Ausschlüsse Falconi; M.Gerber) 7:6

 

IHC Langnau Stars: 

84 Pozzi (Ersatz: 46 R.Barp); 7 (C) Di Biasi, 90 (A) Hitz, 86 Bernasconi, 98 Cornaro, 66 Egli, 11 Falconi, 69 Hobold, 97 Iten, 21 Suter, 43 E.Whittingham, 64 J.Whittingham

Coach: Andreas Abler

Betreuer: Ruedi Wiesendanger

 

Bestplayer Stars: 

98 Cornaro

 

Bemerkungen:

19:58 bis 20:00: Stars ohne Goalie, dafür mit weiterem Feldspieler