2:0 - wir schlagen Zofingen dank geschlossener Mannschaftsleistung

Goalie Brendan Pozzi liess sich nicht bezwingen und feierte einen Shutout




Momentan haben wir nicht die beste Phase der Saison mit unserer 1. Mannschaft. In den letzten beiden Heimspielen holten wir nur zwei von sechs Punkten, dementsprechend wurde gegen Zofingen vom Coach eine Reaktion gefordert. Diese Reaktion musste allerdings ohne Captain Di Biasi gelingen, er fällt ebenso verletzt aus wie der langzeitverletzte Galliker.

 

Bei Spielbeginn freuten sich beide Teams über das diesmal schöne Frühlingswetter, die Mannschaften fanden also optimale Bedingungen vor für dieses Abendspiel.

 

Das Spiel begann optimal für unsere Farben: Der diesmal als Captain auflaufende Andreas Badertscher brachte uns bereits nach 88 Sekunden bei einer angezeigten Strafe in Führung, danach dominierten wir den Gegner über weite Strecken, ohne aber offensiv unsere Chancen zu nutzen.

 

Im zweiten Drittel ein ähnliches Bild. Wir waren die bessere Mannschaft, Zofingen präsentierte sich aber zäh und hielt defensiv stark dagegen. Beide Torhüter liessen sich nicht bezwingen.

 

In den letzten 20 Minuten wollten wir auch nichts zulassen und vorne die entscheidenden Tore schiessen. Die Erlösung kam spät, aber sie kam: Nach rund 56 Minuten wurde Bernasconi optimal von Falconi lanciert und er markierte das entscheidende 2:0.

 

Gleich danach zeigte sich Gästecoach Bader mutig, er ersetzte den guten Goalie früh, so spielten sie nun über dreieinhalb Minuten in Überzahl. Wir hielten aber geschickt dagegen und verteidigten unser Tor mit vollem Einsatz, am Ende gewannen wir 2:0.

 

Wir zeigten eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung, bei der Goalie Brendan Pozzi mit einem Shutout und fehlerlosem Spiel ebenso herausstach wie der überall präsente Edoardo Cornaro.

 

Nun gilt es, diese Leistung zu bestätigen. Bereits am Mittwoch, 12. Juni empfangen wir Gersau zum nächsten Meisterschaftsspiel.

 

 

 

 

Matchtelegramm:

 

SIHV, 1. Liga, 11. Runde

 

IHC Langnau Stars - Zofingen Black Panthers 2:0 (1:0, 0:0, 1:0)

 

Schiedsrichter: 

Daniele Gadina / Daniel Gamper

 

Strafen: 

Stars: 1x 2min.

Zofingen: 3x 2min.

 

Langnauer Tore:

01:28 A.Badertscher (Bernasconi; Strafe angezeigt) 1:0

56:09 Bernasconi (Falconi) 2:0

 

IHC Langnau Stars: 

84 Pozzi; 29 (C) A.Badertscher, 90 (A) Hitz, 86 Bernasconi, 98 Cornaro, 66 Egli, 11 Falconi, 81 Früh, 97 Iten, 21 Suter, 43 E.Whittingham, 64 J.Whittingham

Coach: Andreas Abler

Betreuer: Ruedi Wiesendanger

 

Bestplayer Stars: 

84 Pozzi

 

Bemerkungen:

56:21 bis 60:00: Zofingen ohne Goalie, dafür mit weiterem Feldspieler